Anmelden
DE

Ehrenamtspreis
ist einfach.

Ehrenamtspreis
ist einfach.

Wenn der Finanzpartner die ehrenamtliche
Arbeit würdigt und honoriert.

Georg Allgaier

Die Finalisten 2018

Georg Allgaier - Silbergrube Segen Gottes

Georg Allgaier ist Ideengeber und Mentor vom Besucherbergwerk „Segen Gottes“ in Haslach-Schnellingen. Durch seine Leidenschaft zu Mineralien wurde von ihm in den 90er Jahren die Idee geboren, den Stollen der Silbergrube „Segen Gottes“ auszubauen und frei zu legen. Viele Jahre unermüdlicher Schaffenskraft gingen ins Land, bis im Jahre 2004 die feierliche Eröffnung vom Besucherbergwerk offiziell statt fand. Insgesamt wurden in dieser Zeit nahezu 700 Meter an Stollen, Schächten und Gängen freigelegt und rund 2000 Kubikmeter Schlamm und Gestein in Handarbeit aus dem Berginnern ausgeräumt. Dabei wurden rund 200.000 Eimerladungen an Schlamm, Geröll und Verfüll-Material in Handschubkarren verfrachtet und gut 50.000 Mal ausgefahren. Georg Allgaier hat dabei alleine mindestens 12.000 Arbeitsstunden erbracht. Und das alles ehrenamtlich. Sein Motto lautet bis heute: “Geht nicht, gibt’s nicht.“

Frieder Blum

Frieder Blum - Radsportverein Gutach

Das ehrenamtliche Engagement von Frieder Blum beim Radsportverein Gutach beträgt rund 45 Jahre. Begonnen hat für Frieder Blum alles in den 70er und 80er Jahren mit Kunstradfahren und Kunstrad- Wettkämpfen. Er war lange Jahre sportlicher Leiter und übernahm dann bis 2016 zusätzlich auch den Vereinsvorsitz beim RSV. Seit 2007 geht jedes Jahr mindestens einer seiner Schützlinge an den Start zu den Deutschen Meisterschaften. Stolz kann er auf 34 Teilnahmen seiner Gutacher Sportler zurückblicken. 2008 und 2012 richtete er die Deutschen Meisterschaften und 2015 die 1. German Master aus. Im gleichen Jahr konnte er darüber hinaus einen Europameistertitel der 2er Juniorinnen als Trainer feiern. Frieder Blum ist Impulsgeber, kümmert sich um das RSV-Heftle oder setzt sich für Kunstrad-Projekte mit der Förderschule und für die Jugendarbeit ein. Auch die Sportgala zum 100-jährigen Jubiläum im Jahre 2012 fand unter seiner Federführung statt. Seit 2016 fungiert Frieder Blum als Bundes-Kadertrainer im 2er Kunstradfahren der Solidarität. Und am 05.07.2016 bekam er die silberne Bürger Ehrenmedaille der Gemeinde Gutach als Dank und Anerkennung für besondere Verdienste um die Gemeinde Gutach.

Jutta Eisenblätter

Jutta Eisenblätter - Deutsches Rotes Kreuz

Seit über 40 Jahre engagiert sich Jutta Eisenblätter für das Deutsche Rote Kreuz im Ortsverein Zell a. H. und im
Kreisverband Wolfach. Sie ist ausgebildet in den Bereichen Erste Hilfe, Erste Hilfe am Kind und im Sanitätsbereich. Darüber hinaus absolvierte sie die Grundausbildung in Einsatztaktik und im Zivil- und Katastrophenschutz. Sie organisiert zahlreiche Feste wie beispielsweise das Hausacher „Herbstfest für Körperbehinderte.“ Bei geplanten und ungeplanten Einsätzen übernimmt sie die Einsatzleitung und kümmert sich u. a. um die Betroffenen in der Notfallbetreuung. Außerdem koordiniert sie Einsätze bei Bränden oder Suchaktionen. Ebenso organisiert sie Einsätze wie unlängst das Gasleck in Haslach. Sie nimmt mit der Kontaktgruppe körperbehinderter Menschen an Ausflügen teil.  Darüber hinaus gehören in ihre Zuständigkeit die regelmäßigen Aus- und Fortbildungen sowie wichtige Vor- und Nachbesprechungen nach bestimmen Einsätzen. Die Zeller Schulsanitäter werden von ihr kontinuierlich betreut und ausgebildet. Sie hält Vorträge zum Thema „Erste Hilfe“ und  hilft bei der Weihnachtsfeier für bedürftige und einsame Menschen. Das ehrenamtliche Engagement von Jutta Eisenblätter scheint fast endlos zu sein und es vergeht kaum ein Tag, an dem sich nicht ehrenamtlich unterwegs ist.

i